Jugend

Jugend

 Feuerwehrjugend Dirnbach — „Einer für Alle und Alle für Einen“

Es war 1979 nach dem Pfarrpokalturnier in Straden , bei der Siegesfeier beim Buschenschank Leitgeb, als man das erste mal über eine Feuerwehrjugend in Dirnbach diskutierte, und Für und Wieder abwägte.

Ein Jahr später, 1980 war es dann soweit.

Die Jugendfeuerwehr in Dirnbach wurde unter der Leitung von Seppl Gollowitsch , alias Josef Matzhold als Hauptverantwortlichen ins Leben gerufen.

Damals 1980 waren es 7 junge Burschen , die  zum ersten Bezirksjugendlager in St. Stefan im Rosental fahren durften.

Das Lager dauerte 3 Tage , und man hatte viel Spaß damals.

2 Jahre später ist man dann zum ersten mal zu einem Landesbewerb nach Deutschlandsberg gefahren, und die Überraschung war bei allen groß, als man das erste mal als Dritter auf dem Siegerpotest stand.

1989 konnte man dann schon ganz vorne mitmischen , und man schaffte die Qualifikation für den Bundesbewerb in Schwaz in Tirol . Durch einen Knoten im Schlauch schrammte man sogar an der Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Schweden vorbei .

Viele weitere Siege folgten bis man 2002 in Wagna den totalen Triumph feiern konnte. Die Dirnbacher wurden        5-facher Landessieger in allen Disziplinen:

1.Bronze, 1. Silber, Tagessieger,  Parallelbewerbsieger und Sieger für die Qualifikation Bundesbewerb in Mistelbach.

Und bei diesem Bewerb in Mistelbach sind die Dirnbacher über sich hinausgewachsen.

4.Platz, beste steirische Gruppe und damit fix qualifiziert für die

CTIF - Feuerwehrjugendweltmeisterschaft in Kapfenberg 2003 .

Und diese Chance ließ man sich nicht entgehen!

Alles wurde in Bewegung gesetzt , um bei dieser Heimweltmeisterschaft gut abzuschneiden. Die Nervosität war bei allen groß, und als unsere Buben gelaufen sind …und gefallen sind….musste man mit einer mittelmäßigen Zeit auf der Hindernisbahn alles auf den Staffellauf setzen.

Und sie sind gelaufen---um ihr Leben…..und als sie mit 1.07,65 Sekunden  durchs Ziel rannten, konnte man sich vor Freude kaum noch halten, denn sie hatten sich um beinahe   7 Sekunden gegenüber dem Training gesteigert.

Alle waren stolz auf die Dirnbacher, und als durchsickerte , dass man die Bronzemedaille erreicht hatte , war die Euphorie kaum zu bremsen.

3. Platz bei einer CTIF-Jugendweltmeisterschaft….das hat schon was !!!!

2005 wurde dann das erste Mädchen bei der Feuerwehr Dirnbach aufgenommen, wobei man heute sieht, dass diese Entscheidung eine goldrichtige war.

Bis heute konnte man nach 2003 zahlreiche Landessiege feiern. (2007,2008,2009,2010 Taggessieger )

Außer 1996 ist man seit 1990 bei allen Bundesbewerben , die alle 2 Jahre stattfinden,  dabei gewesen .

Seit 1990 haben unsere Buben und Mädchen bei allen Landeszeltlagern teilgenommen, und man hatte immer viel Spaß !

2015 ist die Feuerwehrjugend Dirnbach  35 Jahre alt und mit einer Mitgliederzahl von 30 einer der stärksten der Steiermark.

Danke an alle, die diese Erfolgsgeschichte „Feuerwehrjugend Dirnbach“ unterstützt, und dazu beigetragen haben….

Eltern, Jugendliche, Trainer, Kommando, Gemeinde, Schlachtenbummler, uvm.

 

Jugendwart ABI  d.F. Johannes Matzhold