Weihnachtsfeier (09.12.2018)

Am Sonntag den 09.12.2018 hielt die FF Dirnbach im Haus der Vulkane in Stainz bei Straden ihre alljährliche Weihnachtsfeier ab. Geladen waren die Kameraden und Kameradinnen der FF Dirnbach mit ihren Frauen und Partnern, die Jugend, die Senioren und die Gemeindevertretung. 

HBI OBR Hannes Matzhold betonte in seiner Ansprache das große Miteinander in „seiner“ Wehr sowohl im Einsatz, bei Übungen, in Bewerben und bei den Feierlichkeiten. 
Die drei „F“ in einer gesunden Mischung sind für ihn bei der FF Dirnbach ausschlaggebend: 
Die Familie, die Rückhalt gibt in guten, wie in schwierigen Zeiten und ein zauberhafter Ort für Erinnerungen sind. 
Die Firma, gemeint das Arbeitsleben und die Flexibilität der Arbeitgeber. 
Und zuletzt die Freizeit, Zeit und Wille zum ehrenamtlichen Engagement. 
Das 4. „F“, die Feuerwehr kann nur funktionieren, wenn die ersten drei „F“ in Takt sind. Sein Dank richtet sich dabei besonders an die Frauen, die jederzeit gerne mitarbeiten. Einen großen Dank spricht er auch seinem OBI Florian Hacker aus, der in seine Funktion hineingewachsen ist und diese voll ausfüllt. 
Im Rahmen der Weihnachtsfeier wurden auch zwei Auszeichnungen überreicht. EOBI Josef Matzhold und ELM Albert Ulbl erhielten aus den Händen von GK DI Anton Edler und OBR Johannes Matzhold die Medaille für 60-jährige Tätigkeit und Mitgliedschaft auf dem Gebiet des Feuerwehrwesens. 
Stellvertretend für die Marktgemeinde Straden bedankte sich GK DI Anton Edler beim Kommando, bei den Ausschussmitgliedern und allen Kameradinnen und Kameraden. „Erst die Verbindungen mit den Menschen geben dem Leben Sinn“, führte er aus. 
In der, von einem Ensemble der Marktmusik Straden umrahmten Feierstunde, gratulierte OBI Florian Hacker abschließend dem Kommandanten Hannes Matzhold zur Auszeichnung „Meilenstein 2018“, einer Auszeichnung des Landes Steiermark, die Hannes Matzhold in der Aula der Alten Universität in Graz aus den Händen von LR Mag. Ursula Lackner für seinen Einsatz für die Feuerwehrjugend entgegennehmen durfte. 

Bericht & Fotos: LM d.V. Karl Lenz

Spiegelglatte Straßen sorgten für 4 Fahrzeugbergungen (14.12.2018)

Am Samstag den 14.12.2018 um 23:12 Uhr wurde die Feuerwehr Dirnbach mittels Sirene zu drei hängengebliebenen Fahrzeugen auf der Gemeindestraße zwischen Stainz und Rosenberg (Gemeinde Straden) alarmiert. Aufgrund des Schneefalls und der Kälte wurde die Gemeindestraße auf den Rosenberg zu einem Eislaufplatz und es gab beim ortsbekannten ,,Pfirsich-Pass" für drei Fahrzeuge kein weiterkommen mehr. 2 PKW schlitterten in den bergseitigen Straßengraben und ein PKW rutschte seitlich über die Straßenböschung in eine angrenzende Streuobstwiese. Zeitgleich schlitterte auf der B66, Höhe Autohaus Moik, ein PKW beim linksabbiegen in den Straßengraben.

In Zusammenarbeit mit dem Gemeindetraktor barg die Feuerwehr Dirnbach die 3 PKW am Rosenberg. Das Fahrzeug beim Autohaus Moik wurde nach Entscheidung des Einsatzleiters (keine Gefahr in Verzug) abgesichert und im Straßengraben belassen.

Die Feuerwehr Dirnbach stand mehr als drei Stunden mit 5 Mann und dem RLFA 1000 im Einsatz. Personen wurden keine verletzt, es entstand lediglich Sachschaden an den PKWs.

Bericht & Fotos: FF Dirnbach

Technische Hilfeleistungsprüfung in Dirnbach (01.12.2018)

Am 1. Dezember 2018 stellten sich insgesamt 6 Gruppen der Feuerwehren Dirnbach und Trautmannsdorf der Technischen Hilfeleistungsprüfung (kurz THLP) am Rüsthausvorplatz in Dirnbach. Dabei absolvierten jeweils zwei Gruppen die Prüfung in Bronze, Silber und Gold. Neben Fragen für den Gruppenkommandanten und Gerätekunde für die Mannschaft, musste von den Mitgliedern ein fikitver Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person, samt Absicherung, Brandschutz und Beleuchtung abgearbeitet werden.

Die 5-wöchige Vorbereitungszeit unter der Leitung von HBI a.D. Franz Haas, OBM Josef Neumeister und LM Kevin Neumeister hat sich bezahlt gemacht, denn alle Gruppen haben die Leistungsprüfung in der jeweiligen Stufe mit Bravour bestanden.

Für eine faire Bewertung sorgte Hauptbewerter ABI d.F Gerhard Glauninger (BFV RA) mit seinen Bewertern HBI Anton Frauwallner (FF Grabersdorf) und OBI d.F. Ing. Manfred Kaufmann (BFV FB).

Auch OBR Johannes Matzhold (Kdt. FF Dirnbach), ABI Stefan Puntigam (Kdt. Abschnitt 3), OBI Florian Hacker (Kdt.Stv. FF Dirnbach), HBI Daniel Paul (Kdt. FF Trautmannsdorf) und OBI Thomas Altenburger (Kdt.Stv. FF Trautmannsdorf) überzeugten sich von der hervorragenden Zusammenarbeit und Leistung der beiden Feuerwehren.

Bericht: OBI Forian Hacker,  Fotos: LM d.V. Karl Lenz, FF Dirnbach

 

Tausende Küken gerettet (17.11.2018)

Ein Mastbetrieb für Hühner war erst vor einem Tag mit 6300 Küken befüllt worden. Heute am Samstag platzte bei einer Zuleitung zur Tränke ein Schlauch und setzte Teile des Stalles unter Wasser. Die Frauen und Männer der FF Dirnbach, insgesamt 10, unterstützten die Besitzer bei der Rettung der Küken und bei der Reinigung des Stalles. Einige hundert Küken dürften aber ertrunken sein.

Bericht & Fotos: LM d.V. Karl Lenz