Feuerwehrjugend bringt das Friedenslicht (23.12.2019)

Wie ein Lauffeuer verbreitet sich jedes Jahr vor Weihnachten das Friedenslicht in Österreich. Vor 34 Jahren war die Aktion im Rahmen der ORF-Hilfsaktion "Licht ins Dunkel" entstanden, mittlerweile wird die Flamme aus Betlehem in vielen Ländern Europas sowie in Amerika von Organisationen an die Menschen verteilt. In der Steiermark ist es vor allem der Nachwuchs der Feuerwehren, die das Symbol für den Weihnachtsfrieden verbreitet. Am späten Nachmittag fanden sich hunderte Mitglieder der Feuerwehrjugend vor dem ORF-Funkhaus in Graz ein, um das Friedenslicht abzuholen. Anna Mehrl und Alexander Fritz von der Feuerwehrjugend Aigen im Ennstal durften die Flamme ORF-Landesdirektor Gerhard Koch überbringen (Bericht Kleine Zeitung).

Die Jugendfeuerwehr aus Petersdorf II mit HBI Gottfried Hofer holte das Friedenslicht in Graz und brachte es nach Riegersburg, wo Pfarrer Karol Pytraczyk ein Segensgebet sprach. 13 Jugendliche und vier Betreuer der FF Dirnbach waren bei der Übergabefeier dabei.

OBR Johannes Matzhold dankte den Jugendlichen für diesen wertvollen Dienst, der am Hl. Abend seine Fortsetzung findet. In vielen Gemeinden wird das Friedenslicht von den Jugendlichen in die Wohnhäuser gebracht, wobei die freiwilligen Spenden zur Gänze der ORF-Hilfsaktion "Licht ins Dunkel" zugutekommen.

Beim Rüsthaus in Dirnbach erwarteten die Eltern und Geschwister der Jugendlichen, sowie zahlreiche Feuerwehrkameraden das Friedenslicht. Bei einem wärmenden Feuer, bei warmen Getränken und einem kleinen Imbiss kam vorweihnachtliche Stimmung auf. Die Jugendfeuerwehr wurde für ihren Einsatz mit einer Pizza vom Trett’n Vull in Straden belohnt.

Bericht & Fotos: OLM d.V. Karl Lenz

Hohe Auszeichnung bei der Weihnachtsfeier (16.12.2019)

Die heurige Weihnachtsfeier nahm der Kommandant der FF Dirnbach OBR Hannes Matzhold zum Anlass, zwei besonders verdiente Kameraden zu ehren. Nach der Begrüßung durch OBI Florian Hacker wurde die Ehrung vorgenommen. HBI a.D. Franz Haas erhielt das Große Silberne Verdienstzeichen des Landesfeuerwehrverbandes Steiermark, HBM Josef Wolf konnte sich über das Verdienstkreuz in Bronze der Steiermärkischen Landesregierung freuen. „Beide Kameraden haben sich die Auszeichnung durch langjährige überdurchschnittliche Leistung für die FF Dirnbach wahrlich verdient“, so Matzhold in seinen Dankesworten. Seitens der Gemeinde gratulierte GK DI Anton Edler.
Die besinnliche Weihnachtsfeier im Haus der Vulkane wurde von einem Ensemble der MMK Straden musikalisch mitgestaltet und Jugendliche der Feuerwehr lasen eine Weihnachtsgeschichte. Nach der Weihnachtsansprache von OBR Hannes Matzhold trug eine besondere Gönnerin der Feuerwehr, Frau Resi Maier aus Bad Gleichenberg ein selbst geschriebenes Gedicht vor. Wolfgang Löbl bekam anlässlich seines runden Geburtstages ein Ehrengeschenk. Nach dem gemeinsamen Mittagessen, zubereitet von Wirt Toni Waltensdorfer wurde noch viele Stunden die Kameradschaft gepflegt.

Bericht & Fotos: OLM d.V. Karl Lenz

Übung beim Johannisbrunnen (30.11.2019)

Am Samstag den 30.11.2019 übten die Feuerwehren Hof bei Straden, Straden, Dirnbach und Tieschen den Ernstfall am Betriebsgelände des Johannisbrunnen. Übungsannahme war ein CO2-Unfall in der Abfüllanlage mit mehreren vermissten Personen. Unter schwerem Atemschutz wurden die verletzten Personen aus dem Gefahrenbereich gerettet. Anschließend gab es eine Begehung der Halle mit den EIgentümern und Mitarbeiterinnen. Ein Danke gilt der FF Hof bei Straden für die Ausarbeitung und Durchführung der Übung!

Bericht: FF Dirnbach

Fotos: Carl- Benedict Liebe-Kreutzner

3-mal Gold für Dirnbacher Jugend (09.11.2019)

Beim Bewerb um das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Gold an der Feuerwehr- und Zivilschutzschule in Lebring erhielten JFM Laurenz Schwölberger, JFF Magdalena Schwarz und JFM Raphael Höber das begehrte Leistungsabzeichen.
Herzliche Gratulation!

Bericht & Fotos: FF Dirnbach