Atemschutzleistungsprüfung

 

Die Atemschutzausbildung hat einen besonderen Stellenwert in der Feuerwehrausbildung. Es geht um den Schutz und die Sicherheit unserer Feuerwehrmitglieder im Einsatz.

Ziel und Zweck der Atemschutzleistungsprüfung (ASLP) ist es, die bei den Lehrgängen an der Feuerwehr und Zivilschutzschule oder bei der laufenden Ausbildung in der Feuerwehr erworbenen Kenntnisse zu perfektionieren. Die ASLP ist eine zusätzliche Atemschutzausbildung und soll mithelfen, die im Einsatz gestellten Aufgaben sicherer, besser und vor allem unfallfrei zu erfüllen.

Die ASLP ist KEIN Wettkampf, bei welchem es Bestzeiten zu erreichten gilt.

Die Prüfung gliedert sich in 5 Stationen welche von einem Atemschutztrupp, bestehend aus einem Gruppenkommandanten und 3 Atemschutzgeräteträgern, absolviert werden. Die Stationen beinhalten theoretische Fragen, die richtige Inbetriebnahme der Pressluftatmer, eine Menschenrettung mittels Tragetuch, einen Innenangriff (Brandbekämpfung) und die Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft nach dem Einsatz.

 

 Kategorie   ausgezeichnete Mitglieder 
 ASLP Bronze   16 Bronze
 ASLP Silber    11 Silber
 ASLP Gold    2 Gold