Funk

funk

Im Internet und Smartphonezeitalter ist für die Feuerwehr Funk das wichtigste Verbindungsmittel, wobei unsere Kameraden Ihren ausgezeichneten Ausbildungsstand bei Einsätzen, Übungen und Bewerben immer wieder unter Beweis stellen.

Funk gibt es in der Steiermark seit den 70er Jahren. Das Kommando der FF Dirnbach hat 1973 das erste Funkgerät angeschafft.

Seit 1986 ist die FF Dirnbach bei Landes- und Bezirksfunkbewerben aktiv.

Ausschlaggebend für den Beginn einer Bewerbsgruppe war BR Kleinschuster, der uns für die Teilnahme an einem Bezirksfunkleistungsbewerb motivieren konnte.

Funkbeauftragter, und somit Vater des Erfolges war Vollstuber Franz. Mit viel Überzeugungskraft gelang es ihm schließlich eine Wettkampfgruppe zu formen.

Nachdem die Funker mit dem besten Wissen und Gewissen geschult wurden, haben sie am 1. Bezirksfunkleistungsbewerb in Johnsdorf 1986 teilgenommen.

Es wurde die Gruppen- und Einzelwertung überlegen gewonnen. Der Erfolg war für die damals noch unerfahrenen Funker unerwartet, und zugleich Messlatte für die nächsten Jahre.

Der 3. Bezirksfunkbewerb wurde 1988 im Hühnerstall von der Fam. Rindler in Dirnbach durchgeführt.

Ab 1993 wurde auch die Feuerwehrjugend in das Bewerbsgeschehen mit einbezogen.

Wir haben bis heute ausnahmslos an jedem Bezirksfunkleistungsbewerb mit Erfolg teilgenommen. Seit 1987 stand immer ein Funker aus Dirnbach auf dem Podest!

Wir besuchten aber auch regelmäßig die Landesfunkleistungsbewerbe in Lebring.

6 Landesmeister              FULA - Bronze

1 Vize - Landesmeiser      FULA - Bronze

3 Landesmeister              FULA - Silber

2 Vize - Landesmeister     FULA - Silber

1 Vize - Landesmeister     FULA - Gold

In den Jahren 1997 bis 2003 wurde hintereinander immer ein anderer Dirnbacher Funker Landesmeister oder Vizelandesmeister.

2004 hat LM Vollstuber Stefan als Nachfolger von BM Vollstuber Franz die Funktion des Ortsfunkbeauftragten übernommen. 2005 wurde er auch zum Abschnittsfunkbeauftragten ernannt.

Bis dato besitzen 71 Personen den Funkgrundlehrgang, der als Basisausbildung zählt.

12 Personen haben den Kurs „Funk-Lehrgang“ in der Feuerwehrschule besucht.

50 Personen konnten ein Funkleistungsabzeichen erwerben:

36 x FULA Bronze

10 x FULA Silber

4 x FULA Gold

Bei größeren Schadensereignissen ist es auch enorm wichtig, dass der Funker den Einsatzleiter unterstützt. Den Lehrgang „Funker in der Einsatzleitung“ haben 5 Personen absolviert.

Im Laufe der Jahre mussten immer wieder Investitionen getätigt werden:

1988 – 1 Stück Handfunkgerät

2004 – 3 Stück Handfunkgeräte

2012 – 2 Stück Atemschutzfunkgeräte

2014 – Austausch der analogen Funkgeräte da ein neues Zeitalter mit digitalen  

            Funkgeräten eingeleitet wurde.

Somit verfügen wir über folgende Funkgeräte:

1 Rüsthausfunkgerät

3 Stück Handfunkgeräten (digital)

1 Alarmfax Rüsthaus

1 Fahrzeug-Funkgerät im RLFA 1000 (digital)

1 Fahrzeug-Funkgerät im MTF (digital)

1 Fahrzeug-Funkgerät LF-B (analog)

2 Atemschutz-Funkgeräte

3 Handfunkgeräte (analog)

Funk-Tisch für eine mobile Einsatzleitung im MTF

Funkbeauftragter BM Stefan Vollstuber