Großeinsatz für Feuerwehren - Frontalkollision (14.01.2020)

Dienstagfrüh (14.01.2020), kurz nach 07:00 Uhr, ereignete sich auf der B66, Gleichenbergerstraße, ein schwerer Verkehrsunfall. Zwei Pkw mit insgesamt fünf Insassen kollidierten zwischen Bad Gleichenberg und Merkendorf frontal miteinander.

Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Fahrzeuge von der Fahrbahn geschleudert, wobei beide Lenker in ihren Fahrzeugen eingeklemmt wurden. Nach vorliegenden Informationen durch das Rote Kreuz, ist eine Frau noch an der Unfallstelle verstorben. Weitere vier Personen wurden beim Zusammenstoß zum teil schwerst verletzt. Nach Information der Polizei ist eine weitere Person im Krankenhaus den Verletzungen erlegen. Eine Ärztin, welche auf dem Weg zur Arbeit war, kam unmittelbar nach dem Zusammenstoß zur Unfallstelle und leistete Erste Hilfe.

Die freiwilligen Feuerwehren Bad Gleichenberg, Bairisch Kölldorf und Dirnbach standen für die Rettung der verletzten Personen mit 21 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen, zusammen mit zwei Notärzten und dem Rotem Kreuz im Großeinsatz. Für die Bergung der Unfallwracks stand das schwere Rüstfahrzeug der Feuerwehr Feldbach im Einsatz.

Während der Dauer der Rettungs- und Aufräumungsarbeiten war die B66, Gleichenbergerstraße, für den gesamten Verkehr gesperrt. Eine großräumige Umleitung wurde von der Polizei und dem Straßenerhaltungsdienst eingerichtet.

Für die Einsatzkräfte am Einsatzort besteht heute Abend die Möglichkeit, mit Spezialisten das Geschehene aufzuarbeiten.

Bericht & Fotos: BFVFB/Christian Karner