PKW schleuderte und kam von der Straße ab, Lenkerin verletzt (13.09.2019)

Eine Südoststeirerin aus Tieschen war am Freitag in der Früh auf der L 258 aus Richtung Laasen kommend mit ihrem Pkw zur B 66 unterwegs. In einem Waldstück in Hof (Marktgemeinde Straden) rund 400 Meter vor der Kreuzung mit der B 66 kam die Frau gegen 7.30 Uhr mit ihrem Fahrzeug ins Schleudern und dann links von der Fahrbahn ab. Die Südoststeirerin wurde dabei unbestimmten Grades verletzt. Nach der Erstversorgung wurde sie vom Notarztwagen ins LKH Feldbach gebracht. Am Fahrzeug entstand nur leichter Sachschaden. Die Feuerwehren Hof bei Straden und Dirnbach waren mit 20 Mann am Unfallort im Einsatz. Bernhard Lach, Kommandant der Feuerwehr Hof, leitete den Einsatz, Markus Puntigam, Rettungssanitäter der FF Hof nahm die Erstversorgung der Verletzten vor. Das Rote Kreuz Radkersburg, ein Notarztwagen und die PI Halbenrain waren vor Ort und versorgten die Verletzte bzw. nahmen den Unfallhergang auf. Die L 258 war für die Dauer des Einsatzes rund eine Stunde gesperrt.

Bericht & Fotos: OLM d.V. Karl Lenz

LKW kam von Straße ab und drohte umzukippen (09.09.2019)

Der LKW eines Abfuhrunternehmens musste in Muggendorf, Marktgemeinde Straden einem entgegenkommenden PKW ausweichen und kam dabei auf das, vom vielen Regen in den letzten Tagen aufgeweichte Bankett. Die Versuche des LKW-Fahrers, das Müllabfuhrauto selbst aus dem Bankett zu befördern, schlugen fehl, der LKW drohte umzustürzen. Daraufhin erfolgte die Alarmierung der FF Dirnbach, die mit 3 Fahrzeugen und 7 Mann die Lage erkundete. Einsatzleiter OBM Stefan Vollstuber und Kommandant OBR Johannes Matzhold trafen die Entscheidung, die FF Feldbach mit dem Kranwagen anzufordern. Bis zum Eitreffen des Kranwagens und für die Bergung wurde der LKW mittels Seilwinde und Umlenkrolle von der FF Dirnbach gesichert. Der LKW wurde mittels Seilwinde aus seiner misslichen Lage befreit und konnte seine Arbeitsfahrt nach ca. 1 Stunde fortsetzen. Es kam aufgrund der guten Zusammenarbeit zwischen der FF Dirnbach und der FF Feldbach, die mit 3 Mann vor Ort war, weder zu Personen- noch Fahrzeugschäden.

Bericht & Fotos: OLM d.V. Karl Lenz (FF Dirnbach)

Unwettereinsatz (24.08.2019)

Am Nachmittag des 24.08.2019 zog ein schweres Unwetter mit Sturmböen, Hagel und Starkregen über Teile der Südoststeiermark. Um 17:40 Uhr wurde die Feuerwehr Dirnbach zuerst zu einer Baumbergung nach Muggendorf (Gemeinde Straden) alarmiert, aber auf der Anfahrt dorthin und nach Erkundungsfahrten stellte sich heraus, dass einige Straßen durch umgestürzte Bäume blockiert und Dächer von Häusern und von einem Hühnerstall abgedeckt waren. Zur Unterstützung der eingesetzten Kräfte aus Dirnbach wurden die MRAS-Trupps Bairisch-Kölldorf und Trautmannsdorf, die Drehleiter Feldbach mit Planen und die Feuerwehr Krusdorf alarmiert. Im gesamten Gemeindegebiet gab es für ca. 45 min keinen Strom und somit keine Sirenen-Alarmierung. Eingesetzt waren bis in den Abend hinein fünf Feuerwehren mit acht Fahrzeugen und 44 Männern und Frauen.
Kleines Detail am Rande: Bei diesem Einsatz hat das neu angeschaffte Stromaggregat der FF Dirnbach das Rüsthaus mit der darin befindlichen Einsatzleitung mit Notstrom versorgt.

DANKE allen Einsatzkräften für ihre hervorragende Arbeit!

Bericht & Fotos: FF Dirnbach

Nassbewerb und Feuerwehrfest (17.+18.08.2019)

Vor dem Sommerfest der FF Dirnbach nahmen gleich 19 Mannschaften aus dem Feuerwehrbereich Feldbach und Radkersburg an einem spannenden Nassbewerb teil. Hauptbewerter Andreas Hirschmugl und seine Kollegen Michael Karl und Josef Fiedler hatten drei Stunden lang alle Hände voll zu tun und brachten den Bewerb gut über die Bühne. Da der Bewerb gleichzeitig als Pfarrturnier ausgetragen wurde, beteiligten sich auch alle 6 Feuerwehren der Marktgemeinde Straden. Die FF Dirnbach nützte den Heimvorteil und belegte in der allgemeinen Wertung die Plätze 1 und 3. Den 2. Rang belegte die FF Kapfenstein. Beim Pfarrbewerb setzte sich Dirnbach 3 vor Dirnbach 1 und Schwabau 1 durch und nahm aus den Händen von Bgm. Gerhard Konrad den Wanderpokal entgegen. Die Organisation des Bewerbes, des anschließenden Sommerfestes und des sonntäglichen Frühschoppens lag in den bewerten Händen von HBI Hannes Matzhold und OBI Florian Hacker. Die Wortgottesfeier zelebrierte Pfarrer Mag. Johannes Lang.

Link zu den Fotos:     Nassbewerb 1       Nassbewerb 2

Bericht & Fotos: OLM d.V. Karl Lenz